Nachhaltig wohnen lohnt sich


Heutzutage gilt das Eigenheim als absolutes Statussymbol im Leben. Jedoch sollte man auch auf die Nachhaltigkeit beim Wohnen achten.
Das bedeutet nicht auf die Energieeffizienz, sondern auch auf andere Faktoren, wie zum Beispiel auf den Verbrauch von Ressourcen zu achten. Jeder Mensch muss sich einmal die Frage stellen, wie viel Bedarf an Wohnraum er wirklich hat und ob er sich nicht auch mit weniger zufrieden geben kann, um seine Bedürfnisse zu befriedigen. Man kann das Ganze zwischen Wohnwünschen und Grundbedürfnissen unterscheiden, beispielsweise möchten immer noch viele Bürger ein eigenes Haus besitzen und nicht in einem ebenso ausreichenden Mehrfamilienhaus leben.
Auch ein Pool oder eine Dachterrasse spielt bei vielen Familien eine große Rolle. Die Nachhaltigkeit würde nicht nur Kosten, sondern auch Ressourcen sparen. Der erste Schritt zum nachhaltigen Wohnen ist die Einsparung von Heizenergie. Dies ist mit Passivhäusern, Niedrigenegiehäusern, sowie mit neuen Solarhäusern möglich. Des Weiteren kann man auch auf nachhaltige Baustoffe setzen, wie zum Beispiel Holz, Stroh, Kork oder Hanf. Das Verwenden von diesen Rohstoffen hat vier wichtige Vorteile gegenüber den normalen Rohstoffen: Der Energieaufwand zur Herstellung der Materialien ist gering, die Entsorgung ist nicht mit Problemen verknüpft, die Ressourcen bleiben für spätere Generationen erhalten und die Materialien sind umweltschonend. Auch die entstehenden Treibhausemissionen sollen durch den nachhaltigen Lebensstil vermindert werden. Zukunftsträchtig sind außerdem die Wiederverwertung von Baumaterialien und die lange Haltbarkeit von Möbeln. Man sollte lieber auf die Langlebigkeit und die Qualität achten, anstatt auf den Preis. Durch die o.g. Vorschläge zur Nachhaltigkeit, scheint es so zu sein, dass die Nachhaltigkeit beim Wohnen vielversprechend ist, jedoch sind viele Menschen nicht bereit, ihre Ansprüche zu mindern. Die Stadt Düsseldorf ist ein positives Beispiel beim Versuch auf Nachhaltigkeit zu setzen. Hier haben die Immobilienmarkler Düsseldorf den Trend erkannt und setzen nun zum Teil auf das nachhaltige Wohnen und versuchen, Ressourcen zu sparen.

Die europäische Städtereise


Wer möchte nicht innerhalb kürzester Zeit verreisen und dabei am liebsten alles stehen und liegen lassen. Die Devise lautet: Heraus aus dem Alltag und rein in das sonnige Urlaubsvergnügen. Mit Last-minute-Angeboten können Sie Geld sparen. Für die spontan Entschlossenen ist die Vorfreude inklusive. Hier kommen einige Reise Tipps.

Kaum ist etwas erholsamer als ein Wellness Wochenende. Der Besucher entdeckt beeindruckende Altstädte und kulturelle Highlights in den europäischen Metropolen, wie beispielsweise London, Paris oder Wien. Daneben gibt es viel Zeit, sich so richtig wohlzufühlen. Ein Urlaub mit heilsamen Wellnessanwendungen kann Kraftreserven regenerieren und das Abwehrsystem stärken. Mit großzügigen Angeboten wird ein Wellness Wochenende zum gelungenen Kurzurlaub.

Beliebte Ziele für Last Minute Reise

Mallorca, Ibiza und die Kanarischen Inseln haben sich zu beliebten Last-minute-Reisezielen entwickelt. Die garantierten Sonnentage und das milde Klima locken Touristen fast das ganze Jahr an die Strände mit dem kristallklaren Meer. Doch sind auch interessante Ausflüge, eine abwechslungsreiche Natur und die spanische Gastfreundschaft inklusive.

Mallorca lockt mit Aktivurlaub im Gebirge, Sonne am Strand und Stadtbesichtigungen. Für jeden Urlaubsgeschmack gibt es etwas. Neben dem Partyurlaub gibt es auch traumhafte Strände und stille Buchten. Auch warten ursprüngliche Dörfer, das Tramontanagebirge und die malerische Hauptstadt der Baleareninsel Palma de Mallorca zum Einkauf und zur Unterhaltung. Ibiza bietet nicht nur lange Sandstrände für einen Familienurlaub, sondern besitzt auch ein abwechslungsreiches Hinterland. Die Insel lässt sich gut motorisiert erkunden. Der Besucher entscheidet, ob er ein heiteres Unterhaltungsprogramm mit möglichst viel Trubel oder eine einsame Bucht inmitten der Steilküste möchte.

Die sogenannten „Inseln des lauen Frühlings“ bieten das ganze Jahr ein fast konstantes Klima für den Strandurlaub und liefern ideale Bedingungen für das Baden. Die Reise wäre perfekt, um in den Wintermonaten Deutschland zu entfliehen und pure Sonne aufzutanken. Entdecken Sie die Sanddünen Gran Canarias, die abenteuerliche Vulkanlandschaft von Lanzarote, die vielen Strände Fuerteventuras oder die einzigartige Landschaft der Bergwelt Teneriffas.

Wellness Reisen und Tipps für Frauen


In der heutigen hektischen Zeit nimmt sich fast niemand mehr eine Auszeit für Körper und Seele – Auszeit, die unser Körper mitunter dringend braucht. Abschalten und den Kopf wieder frei bekommen ist wichtig. Der stressige Arbeitsalltag, der immer mehr von einem abverlangt und die hektische Lebensweise unserer Gesellschaft tragen immer mehr zum Gefühl der Erschöpfung und Abgeschlagenheit bei.

Um wieder mit sich ins Reine zu kommen und einfach mal fern von Stress und Hektik den Kopf frei zu bekommen, sind Wellnessreisen genau das Richtige. Dafür muss es auch nicht immer ins Ausland sein. Auch in Deutschland gibt es mittlerweile unendlich viele Möglichkeiten ein schönes Ziel für eine Wellnessreise zu finden. Ein verlängertes Wellness Wochenende mit der Freundin reicht schon völlig aus. Einfach mal raus und was Anderes sehen.

Oft bucht man bei einem Wellness Wochenende ein ganzes Paket, das bedeutet, dass eventuell bereits Massagen, Sauna oder Aromatherapien in der Buchung und im Preis enthalten sind.  Am günstigsten ist es, dieses als Last Minute Reise zu buchen.

Wellness Reisen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und so gibt es mittlerweile die verschiedensten Formen davon. Ob sportlich bei einer Fitness Wellness Reise oder mit dem Partner bei einem romantischen Wellness Wochenende. Jeder entspannt anders. Die verschiedenen Hotels und Resorts in Deutschland bieten von Beauty über Luxus alles an, was das Herz begehrt.

Besonders beliebt ist die Region um Nord- und Ostsee, da hier die wohltuende Seeluft auch die Gesundheit fördert. Menschen mit Atemwegserkrankungen oder Hautproblemen bevorzugen dieses Klima, weil es heilend wirkt. Spaziergänge am Strand oder durch das Watt entspannen Körper und Geist. Aber auch andere Regionen in Deutschland sind gern genommene Ziele einer Wellness Reise. So hat das Alpenvorland zum Beispiel eine reizvolle Atmosphäre, in der auch sportliche Aktivitäten nicht zu kurz kommen. Von Nordic Walking bis hin zu Golf ist hier alles möglich um den Kopf frei zu bekommen.

Viele möchten Gesund und Fit älter werden.


Gesund älter werden ist mit gesunder Ernährung möglich. Dazu gehören Vitamine, Mineralstoffe und ausreichend Flüssigkeit, wie Wasser, Tee oder ungezuckerte Fruchtsäfte. So wird das Immunsystem gestärkt und Krankheiten vorgebeugt.

Gesunde Ernährung

Fünf mal täglich Obst und Gemüse

Zu den Hauptmahlzeiten oder als kleiner Imbiss sollte man zwei bis dreimal am Tag Obst und zweimal Gemüse zu sich nehmen. So kann man einer Arterienverkalkung vorbeugen, außerdem wird auch die Gehirnleistung unterstützt und verbessert.
Wie schon erwähnt ist viel trinken für Senioren sehr wichtig. Leider vergessen aber viele ältere Personen zu trinken, wenn man eine 24 Stunden Pflege hat, ist das kein Problem, weil sie kann immer etwas zu trinken herrichten.
Am Besten wenig gesüßte Kräuter- oder Früchtetees, Saftschorlen oder Mineralwasser und zwar zu jeder Mahlzeit aber auch zwischendurch. Pro Tag muss man 1,5 Liter trinken, Suppen oder Kompotte werden auch zur Trinkmenge gerechnet.

Sport für ältere Menschen

Zur Gesundheit und Fitness im Alter gehört nicht nur die gesunde Ernährung, wichtig ist auch der richtige Sport. Natürlich kann ein älterer Mensch nicht mehr ausdauernd Sport betreiben, wie ein jüngerer.
Aber es gibt Sportarten, die auch ein Senior machen kann. Zum Beispiel Schwimmen, Wandern oder Gymnastik. Gut für die Koordination und das Gleichgewicht ist Tanzen und Tai Chi. Aber auch einfache und leichte Kraftübungen können ältere Menschen durchführen, damit schützen sie sich vor Kraftverlust, müssen somit nicht immer den Treppenlift nehmen, und Stürzen.

Vier einfache Kraftübungen

Bei dieser Übung stellt man sich neben einen Sessel und hält sich an der Lehne fest, dann hebt man ein Bein bis zur Waagerechten und wieder absetzen. Diese Übung wiederholt man mit dem anderen Bein. Mit dieser Übung wird die Beinmuskulatur gestärkt.

Hüften stärken

Der Beginn dieser Übung ist gleich wie bei der ersten Übung. Anschließend hebt man ein Bein und bewegt es zur Seite. Die Zehen sind hier nach vorne gestreckt. Anschließend das Bein in die Anfangsposition bringen und die Übung mit dem anderen Bein wiederholen.

Weiter Übungen gibt es im Internet.

Wasser, der natürliche Fitmacher


Ein erwachsener Mensch besteht zu etwa sechzig Prozent aus Wasser. Ganz klar, dass der natürliche Durstlöscher als Treibstoff für einen gesunden Körper dient. Dabei ist es völlig egal ob man zu Mineralwasser aus dem Supermarkt oder dem kühlen Nass aus dem Wasserhahn zugreift.
Experten raten dazu, unabhängig vom Durstgefühl etwa 1,5 Liter Wasser täglich zu trinken (einen weiteren Liter Wasser nimmt der Körper über die Nahrungsaufnahme zu sich). Aber warum ist ein ordentlicher Wasserhaushalt so wichtig für den menschlichen Körper?

Wasser reinigt den Körper

Der menschliche Körper ist einer Vielzahl von Schadstoffen ausgesetzt. Durch äußere Umwelteinflüsse, Medikamente oder Nahrungsmitteln gelangen Giftstoffe in den Körper. Ein Teil dieser den Körper belastenden Stoffe kann von alleine wieder abgetragen werden, die verbleibenden Schadstoffe verbleiben zunächst im Körper. Hier kann ein ausreichender Wasserkonsum als Reiniger wirken. Durch eine hohe Wasseraufnahme wird der Körper entschlackt, das heißt, er transportiert Giftstoffe über die Leber, Niere und den Darm wieder aus dem Körper heraus.

Wasser hält den Motor am Laufen

Der Stoffwechsel ist komplexer Mechanismus, der den Körper tagtäglich auf Trab hält. Wasser gilt hier als Antrieb für diesen gesamten Ablauf. Wer schon Morgens auf nüchternen Magen etwa 500 Milliliter Wasser trinkt, bringt damit schon seinen Metabolismus ordentlich auf Trab. Der Stoffwechsel wird somit quasi hochgefahren und arbeitet durch die Wasseraufnahme auf einem konstant hohen Level.

Mit Wasser gegen den Speck

Das Wasser beim Abnehmen hilft, ist bekannt, denn der kühle Erfrischer hat nämlich keine Kalorien und gilt somit schon als Abnehmwunder überhaupt. Auch beim Abnehmen spielen Stoffwechsel und gut funktionierende Organe eine Rolle und helfen so überflüssige Pfunde schnell loszuwerden.
Außerdem kann bei einem aufkommenden Hungergefühl der Bauch überlistet werden indem man einfach ein großes Glas Wasser trinkt. Oftmals versteckt sich nämlich nach einem vermeintlichen Hunger auch nur Durst.
Wer dann zu Wasser anstatt zu kalorienreichen Säften oder Limonade greift, hat bereits einige Kalorien gespart.

Mit Wasser unterstützen wir unseren Körper auf gesunde Weise und sind auch im hohen Alter noch fit und agil. Inzwischen gibt es sogar in vielen Lokalitäten kostenloses Wasser. Restaurants in Hilden bieten beispielsweise einen solchen Service an.

Gesund sitzen: So beugen Sie Rückenschmerzen vor


Wir sitzen in unserem Alltag eigentlich die meiste Zeit, weshalb es so wichtig ist, dass wir es zumindest richtig tun. Experten sind inzwischen der Meinung, dass das Sitzen vor allem aus der Sicht der Evolution nicht sonderlich gesund sein kann.

Dies liegt vor allem daran, dass wir in der Frühzeit vor allem gelaufen sind, und uns nur am Abend am Lagerfeuer für einige Zeit im Sitzen getroffen haben. Dank der vielen Technik, die uns aber in unserer Zivilisation von heute umgibt, sitzen wir in unserem Alltag nun sehr viel mehr. Viele von uns gehen am Morgen ins Büro, und sitzen dann dort ihre acht Stunden ab. Ist dies geschehen, geht es direkt nach Hause, um dann noch am Abend mehrere Stunden vor dem Fernseher zu verbringen.

Inzwischen wurde aber zumindest ein sehr guter Weg geschaffen, der es möglich macht, gesund zu sitzen. Die stylischen Mauser Möbel haben eindrücklich unter Beweis gestellt, dass es dafür eben nicht einen besonders unschönen Stuhl braucht, sondern dass auch moderne Möbel dies erreichen können.

Dabei wird vor allem viel Wert auf die natürliche Funktion der Wirbelsäule gelegt, die dann nach und nach immer weiter gestärkt werden soll. So kommt auch auf die Muskulatur im Rücken wieder eine wichtigere Rolle zu, was uns dabei hilft. Wichtig ist es dazu natürlich noch, dass wir die Bewegung wieder mehr und mehr in unseren Alltag integriert bekommen, um auch einen Ausgleich zum Sitzen zu schaffen. Das gesundes Sitzen eben doch möglich ist, zeigt das Beispiel aber sehr deutlich.

Die richtige Brille für Ihre Gesichtsform


Viele Menschen sind entweder kurzsichtig, weitsichtig, haben eine Hornhautverkrümmung oder andere Erkrankungen und Einschränkungen der Augen, so dass sie eine Brille tragen müssen um wieder normal sehen zu können. Der Augenarzt oder auch der Optiker Hilden kann genau feststellen, weshalb jemand nicht mehr so gut sehen kann und ihm daraufhin eine Brille mit der gemessenen Dioptrien-Zahl verschreiben.

Es gibt zwar auch Kontaktlinsen, aber das ist nicht jedermanns Sache. Eine Brille bietet seinem Träger den Vorteil, dass man sie schnell auf- und absetzen kann. Wenn jemand zum Beispiel nur eine Brille zum lesen braucht, dann kann er sich die Brille für diese Tätigkeit aufsetzen und wenn er etwas anderes machen möchte, dann kann er die Brille ganz schnell und bequem wieder abnehmen.

In einem Brillenladen oder im Internet kann man sich eine Brille aussuchen. Die Auswahl ist sehr groß und man bekommt dort zum Beispiel Sonnenbrillen, die man tragen kann, wenn man nicht von der Sonne geblendet werden möchte, wie zum Beispiel im Urlaub, am Strand. Ebenfalls gibt es eine große Auswahl Brillengestellen.

Für jeden Geschmack ist ein passendes Gestell dabei und derjenige, der auf der Suche nach einem Gestell ist, welches gut zu seinem Gesicht passt, kann sich vom Optiker beraten lassen. Es gibt sogar randlose Brillen, die sehr schick und edel im Gesicht aussehen. Sie passen zu jedem Outfit und es gibt sie für alle erdenklichen Sehstärken. Natürlich kann man sich in einem Brillengeschäft auch für eine Gleitsichtbrille entscheiden. Diese ist sogar in der Lage mehrere Schädigungen, die jemand an seinen Augen hat, gleichzeitig zu korrigieren.

Die klassische Massage


Massieren heißt übersetzt „kneten“. Die klassische Massage soll entspannen und das allgemeine Wohlbefinden verbessern. Häufig lindert sie auch Beschwerden und lockert die Muskulatur, lindert Schmerzen und reduziert Stress. Ebenfalls der Stoffwechsel kann verbessert werden und das Nervensystem wird positiv beeinflusst. Eine therapeutische Massage kommt bei Störungen des Bewegungsapparats, sowie neurologischen Erkrankungen, und bei Rheuma zum Einsatz.

Europaweit ist eine „klassischen“ Massage unter einer schwedischen Massage bekannt. Bei dieser Massagenform werden die betroffenen Hautregionen und die entsprechende Muskulatur mit den Händen massiert. Bei der Anwendung kommen fünf unterschiedliche Handgriffe zum Einsatz. Das Streichen der Haut, wie auch das Kneten, das Reiben, wie auch das Klopfen und Vibrieren. Durch die direkte Behandlung der Muskelverspannungen und Muskelverhärtungen soll die Muskulatur gelockert werden und die Durchblutung verbessert werden.

Die manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage regt angestaute Flüssigkeit im Gewebe zum Abfluss an und verhindert, dass mehr Flüssigkeit hinein fließt. Die manuelle Lymphdrainage wirkt schmerzlindernd und kommt bei verletzungs- oder operationsbedingten Schwellungen zum Einsatz. Typische Anwendungsgebiete sind wie folgt:

Schwellungen nach Operationen oder nach Verletzungen
Stauungen der Lymphflüssigkeit
Wassereinlagerungen bei Rheuma
Migräne, wie auch Morbus Sudeck, und Trigeminusneuralgie

Klassische Massage in Verbindung mit elektrischen Massagegeräten

Die klassische Massage alleine reicht oftmals nicht aus, um alle mit Schmerz betroffenen Körperstellen zu lindern. Zu Hause nach Feierabend kann dann zum Beispiel mit einem Nacken Massagegerät für eine weitere Entspannung gesorgt werden. Die schlechte Körperhaltung ist eine Ursache einer Nackenverkrampfung und kann Kopfschmerzen hervorrufen. Ein elektrisches Massagegerät, welches rasch nach getaner Arbeit verwendet werden kann, gibt bei täglich Anwendung den wird Verspannungen keine Chance mehr.

Venen Massagegerät

Ein elektrisches Gerät zur Venenmassage hilft durch seinen leichten Druck die angestauten Gewebeflüssigkeiten wieder Richtung Herz zu befördern, damit diese abtransportiert werden. Danach fühlen sich die Beine wieder leichter an und man kann mit ein wenig Bewegung die Durchblutung beibehalten.

Elektrisches Infrarot Massagegeräte

Elektrische Massagegeräte mit Infrarot sind sehr beliebt und haben sich bewährt. Oftmals wird in Massagepraxen bei der Massage mit dem Infrarotlicht gearbeitet. Das Infrarotlicht dringt tief in die Schichten des Körpers ein und verstärkt die Wirkung der Massage. Die Infrarotstrahlen haben eine weitreichende positive Wirkung. Sie kann die Entstehung von Krebszellen vermeiden und stärkt gesunde Zellen.